Wizz Air expandiert weiter in Berlin

9. Juli 2020 Aus Von Gerlach

Während Billigflieger Easyjet einschneidende Kürzungen am Standort Berlin verkündet, rüstet der Konkurrent Wizz Air mit neuen Routen nach Ost- und Südosteuropa weiter auf. Seit Anfang Juli fliegt die ungarische Fluglinie vom Airport Schönefeld aus zweimal pro Woche nach Charkiw in der Ukraine. Am 15. Juli kommt mit der albanischen Hauptstadt Tirana, die dreimal wöchentlich angesteuert wird, ein weiteres neues Reiseziel hinzu. Nach Angaben der Berliner Flughäfen sind beide Destinationen derzeit insbesondere für Geschäftsreisende und ethnische Verkehre interessant. 

„Wir freuen uns über die Entscheidung von Wizz Air, zum jetzigen Zeitpunkt neue Ziele im Flugplan aufzunehmen. Das ist ein gutes und wichtiges Signal für den Luftverkehr und den Flughafenstandort Berlin“, unterstreicht Airport-Chef Engelbert Lütke Daldrup.

Der osteuropäische Günstigflieger ist seit 2016 in Berlin präsent. Momentan stehen elf Destinationen im Flugplan, unter anderem Budapest, Varna und Lemberg.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns