Windrose Finest Travel mit Flex-Tarif

1. April 2021 Aus Von Gerlach

Luxusreiseveranstalter Windrose Finest Travel erweitert seine „Fernweh Spezial“-Konditionen und führt darüber hinaus einen neuen Fernweh-Spezial-Flex-Tarif ein. 

Für alle Neubuchungen mit Reisezeitraum bis 30. April 2022 gewährt der Veranstalter ein kostenloses Stornieren bis 90 Tage vor Urlaubsbeginn. Die Neuerungen gelten sowohl für Arrangements mit Flug wie auch für Rundreisen sowie für sämtliche Luxushotels und Resorts aus dem Finest Places Segment. 

Der Fernweh-Spezial-Flex-Tarif kann als Upgrade hinzugebucht werden. Er ermöglicht Reisenden bis 22 Tage vor Urlaubsbeginn kostenlos umzubuchen oder zu stornieren, teilt Windrose Finest Travel mit. Kunden erhalten den vollen Reisepreis abzüglich des Flex-Aufschlags zurück. Die Höhe des Flex-Tarifs richte sich nach dem Gesamtreisepreis: Bei einem Preis bis 5.000 Euro zahlen Kunden zum Beispiel 89 Euro Aufpreis pro Buchung, ab 20.001 Euro werden 399 Euro fällig. 

Tritt der Kunde den Urlaub an, erhalten Vertriebspartner die volle Provision auf den gesamten Reisepreis inklusive der jeweiligen Upgrade-Leistung. Im Falle eines Stornos bekommen Agenturen 50 Prozent auf den Fernweh-Spezial-Flex-Aufschlag. 

Ausgenommen vom Fernweh Spezial wie auch vom Fernweh-Spezial-Flex-Tarif sind laut dem Veranstalter individuelle Kreuzfahrten, Musikreisen, Lodges, Private Experiences – etwa Private Jet, Private Villa oder Private Yacht – sowie Reisen im Zeitraum über Weihnachten und Neujahr von 15. Dezember 2021 bis 10. Januar 2022. 

Stark nachgefragt sind dem Luxusanbieter zufolge Ziele der Eigenanreise. Aber auch Destinationen wie die Malediven und die Seychellen seien stark nachgefragt. 

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns