Wikinger: Plus bei Gästen und Umsatz

31. Oktober 2019 Aus Von Gerlach

Dem schwachen Touristikjahr 2018/2019 zum Trotz hat der Aktivreisespezialist Wikinger ein Rekordergebnis erzielt. Mit knapp 69.000 Gästen (plus 3,3 Prozent) hat das Hagener Unternehmen einen Umsatz von rund 122 Millionen Euro erzielt (plus 4,4 Prozent). Es ist das beste Ergebnis seit der Gründung des Veranstalters vor 50 Jahren. Bestseller waren Ferntrips nach Asien und Lateinamerika, sportliche Trekkings sowie Wanderprogramme für Alleinreisende und Singles.

Die Buchungszahlen in Deutschland stiegen um elf Prozent, laut Wikinger Geschäftsführer Daniel Kraus sah es auch in Österreich und der Schweiz ähnlich gut aus. Die Nachfrage für die Benelux-Länder verdoppelte sich, gute Zahlen gab es auch für Osteuropa (plus zehn Prozent) und Skandinavien (plus 13 Prozent).

Mittelfristig setzt das Unternehmen auf eine Verjüngung der Gruppenreise. Zudem komme man dem wachsenden Kreis der Urlauber, die nicht in einer Gruppe reisen möchten, mit individuellen Aktivreisen entgegen.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns