Vtours vereint Provisionsmodelle

15. September 2021 Aus Von Gerlach

Ab November dieses Jahres werden die Provisionsmodelle des Aschaffenburger Veranstalters Vtours (VTO) und seiner Schweizer Schwester Vtours international (VTOI) zusammengelegt. Die gute Nachricht: Mit der einheitlichen Regelung werden die Umsätze für die Vermittlung beider Veranstalter sowie die Umsätze des Transfer-Services Urlaubstransfers kumuliert und am Geschäftsjahresende für die Berechnung der Staffelprovision herangezogen. 

Zehn Prozent ab 5.000 Euro

Vertriebspartner von Vtours starten mit einer Einstiegsprovision von neun Prozent, zehn Prozent erhalten Reisebüros schon ab 5.000 Euro Umsatz. Ab 30.000 Euro kumuliertem Umsatz gibt es eine Vergütung von 10,5 Prozent, ab 60.000 Euro elf Prozent. Ab 200.000 Euro wird ein zwölfprozentiger Leistungsbonus auf den Mehrumsatz gegenüber dem Vorjahr gezahlt.

Sondervereinbarungen gelten für Mitglieder bestimmter Reisebüro-Ketten und -Kooperationen. Die Differenz von Einstiegsprovision zur erreichten Staffelstufe wird am Jahresende rückwirkend (retroaktiv) vergütet.

Aus Sicht von Vtours-Vertriebschefin Sabine Jordan-Glaab setzt der Veranstalter mit dem neuen Modell ein „deutliches Zeichen“. Mit den „attraktiven und fairen Konditionen“ zeige man, „wie wichtig der Reisebüro-Vertrieb für Vtours ist“.

Flexibel mit Vtours-Flextarif

Auf Wachstumskurs befindet sich Vtours International laut Jordan-Glaab „durch preislich besonders attraktive Reiseangebote“ mit Non-Refundable-Tarifen sowie Linien- und Lowcost-Flügen mit klassischen Stornobedingungen. 

Kunden, die mehr Flexibilität für ihre Reiseplanung wünschen, können den Flextarif „Fixe 50“ von Vtours buchen. Bis 22 Tage vor Abreise können VTO-Buchungen damit gegen eine Pauschale von 50 Euro pro Person kostenfrei umgebucht beziehungsweise storniert werden.

Wichtig für Reisebüros: Service, Vertrieb und die Agenturbetreuung werden wie gewohnt aus einer Hand vom Vtours-Team in Aschaffenburg betreut. Die vollständigen Vertriebskonditionen sind auf dem Reisebüro-Portal in der Rubrik „Vertrieb-Provision“ hinterlegt.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns