Viva Cruises: Vier Vollcharter für 2022

1. April 2021 Aus Von Gerlach

Viva Cruises stockt die Kapazität für die Flusskreuzfahrtsaison 2022 auf. Der 2018 gegründete hauseigene Veranstalter der Reederei Scylla wird sieben Schiffe der Schweizer betreiben, darunter erstmals vier im Vollcharter.

Neu im jetzt veröffentlichten Programm sind die beiden Neubauten Viva One und Viva Two. Ersterer wird ab April nächsten Jahres von Düsseldorf aus auf Rhein-Kreuzfahrten gehen, Letzterer soll von Juli 2022 an vorrangig auf der Donau verkehren. Bauliche Besonderheit der Viva Two ist ein offener Lounge- und Restaurantbereich.

In Frankreich setzt Viva Cruises im kommenden Jahr zwei Neuzugänge aus der bestehenden Scylla-Flotte ein: die Viva Gloria auf der Seine und die Viva Voyage auf der Rhone, die das Schiff im Sommer bis ans Mittelmeer befahren wird.

Mit den bestehenden Flottenmitgliedern Viva Tiara und Viva Moments unternimmt der Veranstalter zahlreiche Schnuppertouren und Wellness-Reisen. Weiterhin im Programm sind die Ostsee-Kreuzfahrten mit der Swiss Diamond – dieses Schiff teilt sich Viva Cruises mit Phoenix Reisen.

Das Viva-Programm für 2022 ist ab heute buchbar. Noch bis Ende April gelten besondere Zahlungs- und Umbuchungsbedingungen, etwa die reduzierte Anzahlung von 100 Euro pro Person und die kostenfreie Umbuchungsmöglichkeit bis 21 Tage vor Reisebeginn.

Der Katalog 2022 steht ab Ostern auf der Website zur Verfügung, eine gedruckte Fassung soll zu einem späteren Zeitpunkt folgen, wie Viva-Chefin Andrea Kruse gegenüber touristik aktuell ankündigt.

Die Provision für Reisebüros beginnt weiterhin bei zehn Prozent, Gruppenangebote für die neuen Reisen können per E-Mail an sales(at)viva-cruises.com angefragt werden.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns