Veranstalter sagen Reisen ab

16. März 2020 Aus Von Gerlach

Nachdem das Auswärtige Amt von allen nicht notwendigen Reisen ins Ausland abrät, sagen immer mehr Veranstalter ihre Reise ab. Anbei finden Sie eine Übersicht, die laufend aktualisiert wird.

Alltours
Aufgrund der aktuellen Situation sagt Alltours alle Flugpauschalreisen und Reisen mit individueller Anreise mit Abreise bis einschließlich 27. März ab. Die Reisen werden von Alltours kostenlos storniert. Die Kunden erhalten eine Bestätigung.

ASI Reisen
ASI Reisen sagt alle Reisen mit Start zwischen dem 15. März und 14. April kostenlos ab. Das Team von ASI Reisen wird betroffene Gäste in den nächsten Stunden und Tagen informieren, heißt es. Reisen ab dem 15. April finden wie geplant statt, eine kostenlose Stornierung ist derzeit nicht möglich. Sollte eine Durchführung unmöglich sein, wird der Veranstalter die Reisen kostenlos absagen.
Laufende Reisen werden wie geplant weiter durchgeführt. Sollte dies nicht möglich sein, werden die Gäste informiert und aus dem Zielgebiet zurückgeholt. Urlauber, die derzeit in Spanien, Nepal, Panama, Südafrika und auf den Kapverden unterwegs sind, werden frühzeitig zurückgeholt. Die Partner sind bereits informiert.

FTI Group

Auch die FTI Group hat nun vorübergehend den größten Teil des operativen Geschäfts eingestellt und alle Reisen bis zum 31. März aktiv abgesagt. Dies gilt für die Veranstalter FTI Touristik, 5 vor Flug, Big Xtra und LAL Sprachreisen.

G Adventures
G Adventures setzt alle Reisen, die zwischen dem 16. März und 30. April beginnen sollten, aus. Die betroffenen Reisenden, die proaktiv informiert werden, haben Anspruch auf ein 110-prozentiges Reiseguthaben für alle Landleistungen, einschließlich Übernachtungen vor oder nach der Reise und Transfers. Das Guthaben kann für alle Trips innerhalb der nächsten zwei Jahre genutzt werden. Reisenden mit Flugbuchungen rät der Veranstalter, sich direkt mit ihrer Versicherung und ihrem Fluganbieter in Verbindung zu setzen, um Einzelheiten zu Rückerstattung oder gelockerten Stornierungsrichtlinien zu erfahren.
Alle bereits laufenden Touren von G Adventures finden statt. Ausgewählte Reiserouten werden unterbrochen, betroffene Reisende erhalten ein anteiliges Reiseguthaben zurück. Dies gilt auch für Reisende, die vorzeitig nach Hause reisen möchten.

Olimar
Der Portugal- und Südeuropa-Spezialist Olimar hat alle Reisen bis zum 31. März abgesagt.

Studiosus
Studiosus hat alle Reisen mit Abreise bis zum 31. März abgesagt. Am 23. März wolle man entscheiden, wie man mit den Abreisen nach diesem Datum verfahre.

TUI
TUI setzt das weltweite Reiseprogramm bis einschließlich 27. März aus. Urlauber werden aktiv informiert. Der Veranstalter bittet um Verständnis dafür, dass dies einige Zeit in Anspruch nehmen kann. Die Reisebuchungen werden chronologisch nach Abreisedatum bearbeitet.
Man arbeite mit Hochdruck daran, Gäste in den Urlaubsgebieten nach Hause zu bringen. Viele Rückflüge würden regulär durchgeführt. Für alle anderen würde eine Lösung gefunden, sie würden aktiv informiert.
Kunden, die sich bis zum 31. März entscheiden, eine neue TUI-Reise zu einem späteren Zeitpunkt innerhalb der Sommersaison zu buchen, erhalten einen Treuebonus von bis zu 100 Euro pro Person.

Wikinger Reisen
Bis Ende April hat der Hagener Spezialist alle Touren abgesagt. Über die Durchführung der Reisen mit Abreisetermin nach dem 30. April wird der Veranstalter abhängig von der jeweiligen Situation entscheiden.

 
Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns