Umfrage: Dem Ferienhaus gehört die Zukunft

27. August 2020 Aus Von Gerlach

Deutsche Urlauber fühlen sich in diesem Sommer in einem Ferienhaus oder einer Ferienwohnung besonders sicher. Dies ergab eine repräsentative Umfrage mit 1.000 Teilnehmern des Marktforschungsinstituts GFK im Auftrag des Anbieters Novasol.

So geben 55 Prozent derjenigen, die in Urlaub fahren, an, sich in einem Ferienhaus am sichersten zu fühlen. Geschätzt werden vor allem die Familienfreundlichkeit, die persönliche Freiheit und die Möglichkeit, sich selbst versorgen zu können und nicht auf ein Hotel-Büfett oder ein Restaurant angewiesen zu sein. Hotel- und Campingurlaub ist dagegen mit etwa 18 beziehungsweise zehn Prozent für deutlich weniger Befragte die sicherste Urlaubsform im Corona-Sommer.

Die Mehrheit der Befragten möchte der Studie zufolge auch künftig Urlaub im Ferienhaus machen. Novasol zufolge liegen die Vorausbuchungen für den kommenden Sommer 2021 bereits jetzt auf Rekord-Niveau. „Vor allem in Skandinavien, an den deutschen Küsten und teilweise auch in Kroatien läuft das Rennen um die schönsten Urlaubshäuser für den nächsten Sommer bereits auf vollen Touren“, so Kai-Uwe Finger, Leiter Vertrieb und Marketing Zentral-Europa.

In einer weiteren Befragung unter etwa 10.000 Ferienhaus-Nutzern der Anbieter Novasol und Landal Green Parks zur Zukunft des Ferienhausurlaubs kam zudem heraus, dass die Themen Nachhaltigkeit, Komfort und Service an Bedeutung gewinnen werden. Nach ihren Wünschen für das Ferienhaus im Jahr 2030 befragt, nannten viele Teilnehmer einen möglichst geringen CO2-Fußabdruck, Hotel-ähnlichen Service mit Brötchendienst, Concierge und wöchentlicher Reinigung und mehr Komfort beispielsweise durch hochwertige Betten, Smart-TV und eine eigene Sauna.

 
 
Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns