Überbrückungshilfe: Das erhielten Reisebüros

15. Oktober 2020 Aus Von Gerlach

Wieviel Corona-Überbrückungshilfe hat ein Reisebüro im Schnitt bislang erhalten? Diese Summen hat der Dienstleister Tavel Agency Accounting (TAA) berechnet. So erhielten Reisebüros, die alle Daten zur Beantragung der Überbrückungshilfe über ein eigens von TAA-entwickelten Tools abgewickelt haben, folgende Summen:

  •     32.000 Euro im Durchschnitt für Reisebüros mit bis zu fünf Mitarbeitern
  •     63.800 Euro im Durchschnitt für Reisebüros mit fünf bis zehn Mitarbeitern
  •    128.000 Euro im Durchschnitt für Reisebüros mit über zehn Mitarbeitern

Der Spezialist für Backoffice-Lösungen erklärt, dass die meisten Reisebüros bei der Beantragung der ersten Überbrückungshilfe eine Unterstützung erhalten konnten, die deutlich über der vom Gesetzgeber vorgesehenen Deckelung lag. Bei der nun anstehenden zweiten Überbrückungshilfe könnten die Auszahlungsbeträge sogar noch weiter ansteigen.

TAA hat bei der ersten Überbrückungshilfe für die Monate Juni, Juli und August 2020 für mehr als 200 Reisebüros rund 12,5 Millionen erfolgreich beantragt. Die Genehmigungsquote lag bei 100 Prozent.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns