TUI-Vertrieb: Wittmann folgt auf Knapp

21. Oktober 2019 Aus Von Gerlach

TUI Deutschland muss künftig auf Michael Knapp verzichten. Der langjährige Vertriebsdirektor wechselt Anfang nächsten Jahres in die Geschäftsführung der TUI-Tochter Gebeco. Beim Kieler Studien- und Erlebnisreisen-Spezialisten soll er nach erfolgter Einarbeitung die Nachfolge von Ury Steinweg antreten, der dann in den Ruhestand geht. 

Als Nachfolger von Knapp konnte TUI einen Vertriebsprofi aus dem eigenen Haus gewinnen: Peter Wittmann. Der frühere Leiter des Key Account Managements von TUI leitet seit zwölf Jahren den Filialvertrieb des Konzerns.

Neben dem Bereich „Quellmarktvertrieb“ übernimmt Wittmann im Januar 2020 auch das Franchise-Segment. Dessen Leitung hatte Knapp vor gut einem Jahr in Personalunion mit übernommen, nachdem der damalige Franchise-Chef Sibo Kuhlmann TUI verlassen hatte.

Mit Knapp verlässt ein Mann den TUI-Vertrieb, der in den vergangenen acht Jahren alle Höhen und Tiefen in der Zusammenarbeit mit den Reisebüros miterlebte und bei vielen Vertriebspartnern großes Vertrauen genießt.

Das ist auch Vertriebschef Hubert Kluske bewusst. Knapp habe die Vertriebsarbeit von TUI „maßgeblich positiv geprägt. An der strategischen Ausrichtung unseres Vertriebs und damit auch an der Sicherung der Marktführerschaft trägt er großen Anteil“, lobt Kluske.

Neuer Chef der Filialen wird Matthias Gehring. Er soll künftig den gesamten Eigenvertrieb von TUI leiten – sowohl on- als auch offline. Auch Gehring ist ein erfahrener TUI-Manager. Zurzeit ist er Leiter von Digital Commerce TUI Deutschland (TUI.com). 

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns