TUI startet zu Mittelmeer-Destinationen

26. April 2021 Aus Von Gerlach

TUI Deutschland bedient ab Mitte Mai mit TUI Fly wieder die griechischen Inseln und steuert Ziele wie Ibiza, Formentera und Portugal an, die sich wieder für Touristen öffnen. 

Ab 1. Mai starten bereits die ersten Reisen nach Ibiza und Formentera, kündigt der Veranstalter aus Hannover an. Die Hotels Grupotel Santa Eulalia auf Ibiza und Riu La Mola auf Formentera öffneten zeitgleich für Urlauber. Sie offerieren Corona-Testmöglichkeiten für die Rückreise direkt vor Ort. Nach und nach werden weitere Häuser geöffnet. Ab Sommer können TUI Gäste dann zwischen mehr als 200 Hotels auf beiden Inseln wählen. Der TUI Magic Life Club Cala Pada auf Ibiza öffnet ab 22. Mai seine Türen für die ersten Urlauber. 

Erste Flüge am 5. Mai nach Faro

Auch Portugal hat sich auf die Sommersaison vorbereitet. Die ersten TUI-Fly-Flüge starten am 5. Mai nach Faro. Der Robinson Club Quinta da Ria an der portugiesischen Algarve öffnet für Ruhesuchende und Golfer seine Türen und bietet für die Rückreise Testmöglichkeiten direkt vor Ort im Club an. 

Ab Mitte Mai startet dann Griechenland in die Saison. Die ersten Flüge mit TUI Fly gehen am 14. Mai nach Kreta und auf den Westpeloponnes, teilt TUI mit. Der erste Flug der Saison starte von Hannover nach Heraklion, fünf weitere Flüge gebe es von Stuttgart, Düsseldorf, Köln und Frankfurt nach Kreta. Einen Tag später fliegt TUI Fly nach Kos, Rhodos und Korfu. 

Mehr als 3.000 Unterkünfte auf den griechischen Inseln

Insgesamt mehr als 3.000 Unterkünfte auf 21 griechischen Inseln haben die Hannoveraner für den Sommer im Programm, darunter sechs Robinson und TUI Magic Life Clubs auf Kreta, Rhodos, Kos und dem Westpeloponnes. 

Die griechischen Inseln sind wie auch im vergangenen Jahr besonders gefragt, erklärt Marek Andyszak, CEO von TUI Deutschland. Er rät, bald Urlaub zu buchen. „Denn der kurzfristige Nachholeffekt wird sehr ausgeprägt sein. Wenn es richtig losgeht, werden die schönsten Hotels an den beliebtesten Stränden schnell ausgebucht sein“, sagt er und weist einmal mehr darauf hin, dass Reisen keine Pandemie-Treiber seien. 

„Der Osterurlaub auf Mallorca hat gezeigt, dass Pauschalreisen keinen Einfluss auf das Pandemiegeschehen haben. Die Inzidenz auf Mallorca ist auf gleichem niedrigen Niveau wie vor den ersten Anreisen, die Hygienekonzepte funktionieren“, sagt Andryszak. Mit der angekündigten Impfung für jeden ab Juni, dem priorisierten Impfen der Tourismusangestellten in den Urlaubsorten und dem digitalen grünen Coronanachweis, sei der Grundstein für eine gute Urlaubssaison gelegt.  

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns