TUI sieht gute Perspektiven für Sommer 2021

15. Dezember 2020 Aus Von Gerlach

Spanien und Griechenland steht ein starker Sommer bevor – davon ist Marek Andryszak, Vorsitzender der Geschäftsführer von TUI Deutschland, überzeugt. „Erste Tendenzen zeigen, dass insbesondere Griechenland von Familien sehr stark nachgefragt wird“, so Andryszak. Kreta, Rhodos und Kos lägen in der Beliebtheit vorne und böten auch das größte Angebot. Insgesamt hat TUI in Griechenland über 4.500 Hotels im Programm.

Neben Spanien und der Griechenland erwartet der Veranstalter auch für die Türkei und Italien eine gute Nachfrage. Reisen rund um das Mittelmeer werden nach Ansicht von Stefan Baumert, touristischer Geschäftsführer von TUI Deutschland, auch im Sommer 2021 wieder verstärkt gefragt sein. Und Urlaub im eigenen Land. „Dieser Trend wird sich auch im kommenden Jahr massiv fortsetzen“, so Baumert.

Hotelangebot in Deutschland massiv ausgebaut

Grund genug für TUI, das Hotelangebot hierzulande weiter auszubauen. Für den kommenden Sommer stehen rund 2.400 Hotels zur Wahl. Die deutsche Ostseeküste wird auch 2021 nach Baumerts Prognose die beliebteste Urlaubsregion innerhalb Deutschlands bleiben. Rund ein Viertel aller Deutschland-Urlauber verbringe hier die Ferien, Tendenz steigend. Sehr gefragt seien auch der Schwarzwald, der Bayerische Wald, das Allgäu und die Ostfriesischen Inseln. Mit den eigenen Hotelmarken ist TUI mit einem neuen Haus der Marke TUI Blue auf Sylt vertreten.

Insgesamt geht TUI im kommenden Sommer mit sechs neuen TUI-Blue-Hotels ins Rennen: Neben dem Haus auf Sylt sind dies Anlagen auf Sizilien, Menorca, an der türkischen Riviera, in Dubrovnik sowie auf den Malediven. „Der Wunsch nach Exotik wird im kommenden Jahr wieder deutlich zunehmen“, prognostiziert Touristikchef Baumert. Passend dazu eröffnet im Frühsommer das erste Hotel der Lifestyle-Marke auf dem Archipel im Indischen Ozean. Das Viereinhalb-Sterne TUI Blue Olhuveli im Süd-Male-Atoll will Romantik mit abwechslungsreicher Gastronomie kombinieren.

Auch Riu erweitert das Portfolio: Im Frühjahr wird das Fünf-Sterne-Hotel Riu Palace Santa Maria auf der Kapverdeninsel Sal eröffnen. Das All-inclusive-Haus liegt in ersten Strandlage und hat einen eigenen Wasserpark. Im Sommer öffnet Riu zudem mit dem Riu Plaza Manhattan Times Square das zweite Stadthotel in New York.

Für Familien ist der TUI Kids Club Mayor Capo di Corfu auf Korfu gedacht. Im Segment der Ferienhotels für das kleine Budget gehen das TUI Suneo Marinda Garden auf Menorca und das TUI Suneo Green Garden auf Mallorca an den Start.
Die Clubmarke Robinson eröffnet den ersten Club auf Zypern und erweitert ihr Portfolio damit auf 26 Anlagen weltweit.

Angebote für Frühbucher und Last-Minute-Interessierte

Für Frühbucher gibt es Ermäßigungen, die bis zu 57 Prozent Ersparnis bringen. Auch für kurzentschlossene Bucher werde es immer wieder Rabattaktionen mit Schnäppchenpreisen geben, kündigt Baumert an. Urlauber, die im Zeitraum vom 17. Dezember bis zum Jahresende buchen, können bis 14 Tage vor Anreise kostenlos umbuchen oder stornieren. Das gilt für den Reisezeitraum bis 31. Oktober 2021. Zusätzlich ist der Covid-Protect-Reiseschutz inklusive. Für rund 6.000 Hotels in Deutschland, Österreich, Italien und der Schweiz gibt es darüber hinaus Flex-Raten, die eine kostenlose Stornierung bis 18 Uhr am Anreisetag möglich machen.

TUI-Chef Andryszak ist der Meinung, dass ein Impfstoff und verbesserte Testmöglichkeiten die Sicherheit bringen, um bald wieder mehr zu reisen. „Ich bin davon überzeugt, dass wir 2021 eine deutliche Erholung sehen werden.“ TUI sei gut gerüstet für die Wiederaufnahme des Reisegeschäfts und sehe gute Perspektiven für das kommende Jahr. „Vor allem Pauschalreisen werden gefragt sein, da diese Reiseform die größte Sicherheit bietet“, so Andryszak.

 
Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns