TUI Mein Shop: TUI hält an Franchise-Modell fest

6. April 2022 Aus Von Gerlach

TUI Deutschland hält an seinem Franchise-Betreibermodell TUI Mein Shop fest und will es sogar ausbauen. Damit widerspricht der Konzern Gerüchten, dass Konzept solle eingestellt werden. 

Allerdings gibt es eine Änderung in Bezug auf den Betreiber: Statt TUI ist nunmehr das Tochterunternehmen L´tur für TUI Mein Shop zuständig. Hintergrund sei, dass L´tur seit Jahren sehr erfolgreich ein ähnliches Shop-Modell betreibe, heißt es aus Hannover.

Nur für TUI-Fans geeignet

TUI Mein Shop wurde im Frühjahr 2018 gestartet und verfügt zurzeit über 14 Reisebüros. Aufgebaut wurde es von Andre Repschinski, dem jetzigen Chef der mobilen Sparte von TUI, TLT Urlaubsreisen.

Den Betreibern von TUI Mein Shop wird ein komplett ausgestattetes Reisebüro im TUI-Look zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus werden die Kosten für die Infrastruktur, beispielsweise für die Shop-Einrichtung sowie für die Kommunikations- und Buchungstechnik übernommen.

Der Franchise-Bereich des TUI-Vertriebs ermittelt zudem Standorte mit Potenzial und übernimmt unter anderem Planung und Mietverhandlungen. „Wir kümmern uns um alles bis zur schlüsselfertigen Selbstständigkeit“, hieß es zum Start des Konzepts vor vier Jahren.

Durch Corona ausgebremst

Damals gab es ein großes Interesse an dem Konzept, durch die Corona-Pandemie und die Schwierigkeiten von TUI in Verlauf der Krise verliefen die ursprünglichen Pläne dann allerdings im Sande. Nun sollen sie offenbar wieder an Fahrt aufnehmen.

Im Franchise-Bereich von TUI gilt „Mein Shop“ als Ergänzung zu den etablierten Modellen TUI Reisecenter und First.
 

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns