TUI: Keine Rückforderungen an Reisebüros

26. August 2021 Aus Von Gerlach

TUI wird zum Ende dieses Geschäftsjahres keine Provisionsrückforderungen an Reisebüros stellen. Um die Agenturen in diesem „schwierigen Geschäftsjahr partnerschaftlich zu unterstützen“, verzichte man auf eine etwaige Provisionsrückbelastung in der Provisionsendabrechnung im Dezember 2021, teilt TUI im „Chefrundschreiben“ für den stationären Vertrieb mit. 

Demnach bleibt es auch im kommenden Geschäftsjahr 2021/2022 bei der monatlichen Abschlagsprovision von zehn Prozent – unabhängig vom TUI-Gesamtumsatz im aktuellen Geschäftsjahr. Damit verschaffe man den Büros „eine gute Absprungbasis für das nächste Geschäftsjahr, in dem sich der Markt sicherlich erholen und unser Geschäft normalisieren wird“, heißt es in dem Schreiben.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns