TUI Cruises: Behörden streichen Blaue Reisen

4. November 2020 Aus Von Gerlach

TUI Cruises muss alle Blauen Reisen ab/bis Kiel absagen. Wie die Reederei mitteilt, ist sie am heutigen Mittwoch von den zuständigen Landesbehörden in Schleswig-Holstein kurzfristig darüber informiert worden, dass man – entgegen der bisherigen Genehmigung – vom morgigen Donnerstag an keine Kreuzfahrten mehr ab und bis Kiel durchführen dürfe.

„Das Verbot bedauern wir sehr“, heißt es in einem Statement von TUI Cruises, „insbesondere, da es sich um internationale Kreuzfahrten und nicht um Inlandsreisen handelt und wir mit einem strengen Hygienekonzept inklusive verpflichtendem Covid-19-Test fahren.“

Eine erste Abfrage habe ergeben, dass auch andere deutsche Häfen keinen Kreuzfahrtbetrieb ermöglichen. Daher müsse man alle für dieses Jahr geplanten „Blauen Reisen“ der Mein Schiff 1 absagen.

Die geplanten Kreuzfahrten nach Griechenland und auf die Kanarischen Inseln hingegen finden der Reederei zufolge nach wie vor statt. Seit Juli seien über 40.000 Gäste mit TUI Cruises gereist – dank der „strengen Hygienekonzepts und verpflichtendem Corona-Test bisher ohne Zwischenfälle“, wie es heißt. Dies belege, dass Kreuzfahrten auch in Zeiten von Corona sicher möglich seien.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns