Türkei erwartet für 2021 großes Comeback

10. März 2021 Aus Von Gerlach

Wie viele andere Reiseländer blickt die Türkei auf ein schwieriges Jahr 2020 zurück, kann dem vergangenen Corona-Sommer aber dennoch etwas Positives abgewinnen: Es habe sich gezeigt, dass das innerhalb weniger Monate entwickelte Hygiene-Konzept für die türkische Tourismusbranche funktioniere und ein verantwortungsvoller Tourismus möglich sei, sagte Erkan Yağcı, Sprecher der Türkiye Tourism Promotion and Development Agency (TGA) während einer Pressekonferenz auf der ITB NOW.

Niedrige Infektionszahlen bei Touristen

Yağcı zufolge reisten 2020 trotz der Pandemie rund 16 Millionen Touristen in die Türkei und verbrachten dort einen „sicheren Urlaub“. Rückendeckung erhält der TGA-Sprecher dabei von Veranstaltern wie TUI, FTI und Bentour: Sie können aufgrund detaillierter Zahlen klar belegen, dass die Ansteckungsrate für Touristen in der Türkei 2020 extrem niedrig war.

Auf diese positiven Erfahrungen will die türkische Tourismusbranche 2021 aufbauen. Man werde das Hygienekonzept weiter ausbauen und dabei auch keinen Unterschied zwischen Winter- und Sommertourismus machen. Zudem seien die neuen Hygieneauflagen inzwischen eine Pflicht für alle Unterkünfte mit 30 oder mehr Zimmern. Bis dato seien rund 8.000 Unterkünfte zertifiziert.

Darüber hinaus ziele das Konzept nicht nur auf Hotels und Pensionen ab, sondern auf die gesamte Reisekette vom Flug über den Transfer bis zum Restaurant, so Yağcı.

Große Pläne für 2021

Für den Sommer 2021 erwartet der TGA-Sprecher einen schnellen und starken Aufschwung. „Der Tourismus hat in kürzester Zeit einen enormen Einbruch erlebt – und er wird sich in kürzester Zeit wieder erholen“, zeigte sich Yağcı bei seinem ITB-Auftritt optimistisch.

Die Türkei wolle das Comeback nutzen und versuchen, das eigene Portfolio breiter aufzustellen: „Die Türkei ist nicht nur ein perfektes Ziel für Sun, Sand and Sea.“ Zwar werde dieser Bereich auch künftig dominant bleiben und für hohe Einkünfte sorgen. Dennoch biete man viel mehr, verwies Yağcı auf „hervorragende“ Angebote zum Radfahren, kulinarische Reiserouten und Studienreisen, etwa zu religiösen Themen.

Das ambitionierte Ziel der Türkei: 2021 sollen 31 Millionen Touristen ins Land kommen und für Einkünfte von rund 23 Milliarden Dollar sorgen.

 
 
Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns