Tourlane macht vor Corona 20 Millionen Verlust

6. Mai 2021 Aus Von Gerlach

Das Berliner Startup Tourlane, das „maßgeschneiderte Reisen“ auflegt, hat in der Vor-Corona-Zeit kontinuierlich Verlust gemacht. Am Ende des Geschäftsjahres 2019 lag der Verlust bei 20,9 Millionen Euro. Das meldet das Branchenportal Deutsche Startups.

Insgesamt sollen in den vergangenen Jahren bereits mehr als 100 Millionen US-Dollar in das Startup investiert worden sein. Die Investitionen nehmen indes nicht ab: So pumpten im Corona-Jahr 2020 nochmals verschiedenen Investment-Gruppen 20 Millionen US-Dollar in das junge Unternehmen.

 
Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns