Thomas Cook: Quote für Geschädigte erhöht sich

14. Oktober 2020 Aus Von Gerlach

Die Zurich Gruppe Deutschland wird ab 19. Oktober in einem zweiten Zahlungslauf eine erhöhte Quote an Kunden der insolventen Thomas-Cook-Gesellschaften auszahlen. Es zeichne sich ab, dass die tatsächliche Gesamtbelastung hinter dem ursprünglich kalkulierten Betrag zurückbleiben werde. Zum einen habe Zurich nach intensivem Austausch mit den betroffenen Hotels und Fluggesellschaften die Rückholkosten reduziert, zum anderen seien bisher von den Kunden weniger Ansprüche angemeldet worden als die Buchungsdaten von Thomas Cook hatten erwarten lassen.

Auf Basis der aktualisierten, allerdings – aufgrund nach wie vor laufend eingehender neuer Ansprüche – noch vorläufigen Berechnung ergibt sich für die berechtigten Kunden laut Zurich ein Anspruch auf Erstattung von insgesamt 26,38 Prozent.

Bislang erfolgte anhand der Buchungsdaten von Thomas Cook und Tour Vital eine vorläufige Quotenzahlung von 17,5 Prozent. Dabei wurde von einer maximalen Gesamtbelastung in Bezug auf die Reisenden von 287,4 Millionen Euro und von Rückführungskosten in Höhe von knapp 60 Millionen Euro ausgegangen.

 
Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns