Thailand: Pattaya soll im Oktober öffnen

1. September 2021 Aus Von Gerlach

Seit 1. Juli können vollständig geimpfte Touristen wieder nach Phuket und ab sofort in weitere ausgewählte Ziele in Thailand wie Koh Samui und Khao Lak reisen. Möglich ist die Einreise über verschiedene Modelle wie etwa „Phuket-Sandbox“.

Thailand-Fans warten nun auf weitere Ziele, die sich für den internationalen Tourismus wieder öffnen. Und es gibt gute Nachrichten: Im Oktober sollen Pattaya und Chiang Mai öffnen. Das verriet Patsee Permvongsenee, Direktorin des thailändischen Fremdenverkehrsamtes in Deutschland, im Gespräch mit touristik aktuell. Die genauen Einreise- und Aufenthaltsregeln werden für die beiden Ziele derzeit von der thailändischen Regierung noch ausgearbeitet.

Permvongsenee zog auch eine erste Bilanz nach der Öffnung von Phuket. Mit den Besucherzahlen ist sie zufrieden. „Seit Anfang Juli kamen mehr als 25.000 internationale Touristen nach Phuket. Die meisten stammten aus den USA, Großbritannien und aus Israel.“ Unter den Touristen seien auch gut 2.000 Deutsche gewesen. Sie blieben im Schnitt zwölf Tage.

Von Phuket aus nach Khao Lak, Koh Samui oder Koh Phi Phi

Seit Mitte August können Gäste von Phuket aus im Rahmen des Modells „Phuket Sandbox 7+7 Extension“ weitere Ziele wie in Krabi (Railay Beach, Koh Ngai und Koh Phi Phi), Phang-nga (Khao Lak, Koh Yao Noi und Koh Yao Yai) oder Surat Thani (Koh Samui, Koh Phangan und Koh Tao) besuchen.

Permvongsenee hofft, dass sich die Covid-Lage weiter bessert und Touristen im nächsten Jahr Thailand wieder wie gewohnt bereisen können.

Wie die Situation in anderen asiatischen Zielen wie beispielsweise auf den Philippinen, in Indonesien oder in Südkorea aussieht und wie Singapur den touristischen Neustart am 9. September auf die Beine gestellt hat, lesen Sie im Asien-Special in der kommenden Ausgabe von touristik aktuell, die Anfang nächster Woche erscheint.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns