Teneriffa schließt ab 18. Dezember für Urlauber

16. Dezember 2020 Aus Von Gerlach

Die Kanareninsel Teneriffa zieht wegen steigender Covid-Raten die Reißleine. Ab Freitagnacht, 18. Dezember, dürfen Touristen laut Kanaren-Präsident Angel Victor Torres für die nächsten 15 Tage nicht mehr einreisen. Darüber hinaus gilt eine Ausgangssperre von 22 Uhr bis sechs Uhr morgens.
Die meisten Covid-Infektionen gibt es in den beiden Städten Santa Cruz und La Laguna und nicht in den Touristengebieten.

Seit 24. Oktober gab es keine Reisewarnung mehr für die Kanaren, Einreisende benötigen aber einen negativen PCR-Test.

 
 
Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns