Taruk: Maßnahmenpaket für Reisebüros

26. Juni 2020 Aus Von Gerlach

Fernreisespezialist Taruk überweist Reisebüros, die 2019 erfolgreich Reisen vermittelt haben, in diesen Tag zusätzlich zur Provision einen Kickback in Höhe von ein bis zwei Prozent. „Mit der Auszahlung des Kickbacks in einer Zeit, in der positive Nachrichten für Reisebüros leider Seltenheitswert haben, möchten wir gegenüber unseren Vertriebspartnern positive Signale senden und einen – wenn auch nur kleinen – Beitrag für deren Liquidität leisten“, erklärt Taruk-Chef Johannes Haape.

Es gibt noch weitere Maßnahmen, mit denen Taruk den Geschäftsbetrieb und den Vertrieb in den Reisebüros ankurbeln will. Für alle Reisetermine bis Ende 2021 gewährt der Veranstalter Agenturen und Kunden verschiedene Vorteile.

So wird beispielsweise die Provision für alle Neubuchungen im Jahr 2020 bereits zum Zeitpunkt der Anzahlung ausgezahlt. Für alle bis Ende Juli gebuchten Reisen gilt, dass diese bis 90 Tage vor Reisebeginn kostenlos umgebucht werden können.

Für den Herbst und den Winter hat Taruk einige Sonderreisen konzipiert. Es handelt sich im Vergleich zur klassischen Taruk-Kleingruppenreise dabei um etwas kürzere und „deutlich preisgünstigere“ Reisen nach Botswana, Namibia, Costa Rica und Vietnam. Für die Vermittlung dieser Touren zahlt der Spezialist 13 Prozent Sonderprovision. Zusätzlich unterstützt der Veranstalter die Reisebüros mit Werbemitteln wie Schaufensterdeko, Flyern und Inhalten für Newsletter.

 
Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns