Sun Express: Rückwirkend reduzierter Mindestumsatz

31. Juli 2020 Aus Von Gerlach

Sun Express senkt rückwirkend zum 1. Januar 2020 die Einstiegsstufen der Staffelprovision um 25 Prozent. Waren bei dem Joint Venture von Lufthansa und Turkish Airlines bisher 20.000 Euro Mindestumsatz nötig, um die Einstiegsprovision zu erhalten, sind es nun noch 15.000 Euro.

Zusatzleistungen wie Sitzplätze und Kindermenüs werden in der Umsatzbetrachtung genauso berücksichtigt, wie die bisherigen Sun-Express-Flüge unter anderem nach Ägypten, die wegen der Umstrukturierung zukünftig nicht mehr angeboten werden.

Die Halbjahresabrechnung hat Sun Express analog der neuen Provisionsstaffeln gerade getätigt, die Auszahlung soll Mitte August erfolgen.

Reisebüros wichtigster Vertriebspartner
„Reisebüros bleiben unsere wichtigsten Vertriebspartner und mit dieser Investition setzen wir ein starkes Zeichen für eine gemeinsame Zukunft“, sagt Michael Schober, Senior Manager Direct Sales. „Wir wollen die Reisebüros in der Krise nicht hängen lassen“, erklärt Schober, der zugibt, dass auch Sun Express von der Corona-Krise hart getroffen wurde.

Mittlerweise arbeitet Sun Express mit rund 5.000 Agenturen in Deutschland zusammen, Tendenz steigend. „Wir setzen weiter auf den Reisebüro-Vertrieb“.

Erst kürzlich haben Sun Express, touristik aktuell und das türkische Tourismusministerium bei zwei Famtrips insgesamt 70 Expedienten an der türkischen Ägäisküste und in der Region Antalya gezeigt, wie professionell sich das Land auf den Neustart vorbereit hat (siehe hier). „Sicherer als in die Türkei kann man derzeit kaum verreisen“, zeigt sich auch Schober überzeugt. Der Manager hat beide Famtrips begleitet und stellt weitere Vertriebsaktionen und ein Hochfahren des Flugplans in Aussicht.

Wegen der immer noch bestehenden Türkei-Reisewarnung des Auswärtigen Amtes können Reisende an den wichtigsten türkischen Abflughäfen einen Covid-19-Test für 15 Euro machen, der die deutschen Urlauber bei einem negativen Ergebnis von der 14-tägigen Quarantäne-Pflicht befreit.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns