Studiosus lässt nur noch Geimpfte und Genesene reisen

27. August 2021 Aus Von Gerlach

Bislang haben nur vereinzelte kleinere Reiseveranstalter die „2G-Regel“ für ihre Kunden eingeführt, nun folgt mit Studiosus eine bekanntere Branchenmarke. Wie der Studien- und Erlebnisreisespezialist ankündigt, ist die Teilnahme an seinen Reisen ab 1. Oktober nur noch für Geimpfte und Genesene mit entsprechendem Nachweis möglich. Für Neubuchungen gelte diese Bestimmung bereits ab dem 1. September. Bislang gilt für Studiosus-Reisen die 3G-Regel. 

Der Veranstalter begründet seine Entscheidung mit „der sehr hohen Impfquote bei unseren Gästen, der zu erwartenden Verschärfungen der behördlichen Bestimmungen bei Ein- und Rückreise und der zunehmenden organisatorischen Schwierigkeiten für nicht Geimpfte und Genesene während der Reise“. So erlaubten bereits zahlreiche Länder, darunter auch einige EU- und Schengen-Staaten, nur noch Geimpften und Genesenen eine quarantänefreie Einreise.

Studiosus will alle ab 1. Oktober gebuchten Gäste zeitnah per Rundschreiben über diese Änderungen informieren und Kunden, die weder vollständig geimpft noch genesen sind, um Stornierung ihrer Reise bitten.

Unabhängig von dieser Änderung der Teilnahmevoraussetzung gelten für alle Reisen weiterhin die allgemeinen Geschäftsbedingungen unter Berücksichtigung des Corona-Kulanzpakets, heißt es.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns