Spanien verdoppelt Besucherzahlen

9. Dezember 2021 Aus Von Gerlach

Natürlich verhagelt Corona weiter die touristische Bilanz, dennoch wird Spanien das Jahr 2021 aus dem deutschen Markt relativ gut abschließen können. Zählte das Urlaubsland im Gesamtjahr 2020 gerade mal 2,4 Millionen deutsche Gäste, waren es von Januar bis Oktober dieses Jahres schon 4,3 Millionen. Davon ausgehend, dass die Kanaren das wichtigste Ziel im November und Dezember sind, wird Spanien die Besucherzahlen zum Vorjahr voraussichtlich mehr als verdoppeln. 

Laut Statistik reisten zwischen Juli und September über 2,21 Millionen Deutsche nach Spanien – rund 60 Prozent der Besucher, die im Vorkrisenjahr 2019 kamen, aber das Dreifache des Ergebnisses von 2020. Rund die Hälfte aller Spanien-Urlauber im Sommer wählten die Balearen als Urlaubsziel, danach folgen die Kanarischen Inseln, Katalonien, Andalusien, Valencia und Madrid.

Trotz der guten Entwicklung: Das Ergebnis täuscht nicht darüber hinweg, dass 2019 noch 11,2 Millionen Deutsche in Spanien ihren Urlaub verbracht haben. Die Einnahmen aus dem deutschen Tourismus betrugen 11,7 Milliarden Euro.

Stand 7. Dezember 2021 betrug die Sieben-Tage-Inzidenz in Spanien 160,2. Rund 37,7 Millionen Spanier sind laut Fremdenverkehrsamt Turespana vollständig geimpft, was einer Impfquote von 89,5 Prozent der Bevölkerung über zwölf Jahren entspricht. Alle wichtigen Infos zum Thema Einreise nach Spanien, sind auf der Website https://travelsafe.spain.info/de gebündelt.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns