Spanien: Schnelltests für die Kanaren erlaubt

16. November 2020 Aus Von Gerlach

Wer aus Deutschland nach Spanien einreisen möchte, benötigt vom 23. November an einen negativen PCR-Test, der bei Abflug nicht älter als 72 Stunden sein darf. Medienberichten zufolge können Verstöße gegen diese Einreisebestimmung mit bis zu 6.000 Euro Geldstrafe geahndet werden.

Für die Kanarischen Inseln sind weiterhin auch Antigen-Schnelltests erlaubt. Diese können direkt nach der Ankunft am Flughafen durchgeführt werden, das Ergebnis liegt nach etwa 30 Minuten vor. Um eine Quarantäne bei einem positiven Testergebnis zu vermeiden, ist es jedoch sinnvoll, bereits vor der Einreise einen PCR-Test zu machen.

Viele Reiseveranstalter übernehmen für Kunden, die aufgrund einer angeordneten Quarantäne länger auf den Kanaren bleiben müssen, die Kosten für einen neuen Rückflug.

Für Spanien gilt derzeit Corona-bedingt eine Reisewarnung des Auswärtigen Amts. Ausgenommen davon sind lediglich die Kanarischen Inseln.

Die genauen Einreisebestimmungen finden sich hier.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns