Spanien könnte zum Risikogebiet werden

9. Juli 2021 Aus Von Gerlach

Medienberichten zufolge will die Bundesregierung am heutigen Freitag ganz Spanien samt der Balearen als Corona-Risikogebiet einstufen. Grund dafür ist die starke Ausbreitung der Delta-Variante des Coronavirus. Darüber hinaus soll nach Informationen des Nachrichtensenders ntv Zypern zum Corona-Hochinzidenzgebiet werden.

Die Einstufung zum Risikogebiet in der Urlaubssaison wäre ein Rückschlag für den schwer von der Corona-Krise getroffenen Spanien-Tourismus. Gerade auf den Balearen nimmt die Saison gerade richtig Fahrt auf. Doch die Corona-Infektionszahlen steigen. Bislang gelten sechs der 17 spanischen Regionen – darunter Katalonien und Andalusien – als Risikogebiete. 

Auch wenn sich für Urlauber durch die mögliche Einstufung Spaniens zum Risikogebiet keine Änderungen ergeben, so ist die Verunsicherung bei den Kunden groß, schreiben Reiseverkäufer in den sozialen Medien und berichten bereits von Stornierungen.  

Im Laufe des heutigen Freitags werden Robert Koch-Institut (RKI) und Auswärtiges Amt eventuelle Änderungen zu Spanien und Zypern bekanntgeben. 

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns