Sea Cloud Cruises: Neubau soll Zielgruppe verjüngen

28. Juli 2021 Aus Von Gerlach

Mit ihrem neuen Großsegler Sea Cloud Spirit will die Reederei Sea Cloud Cruises auch jüngere Gäste gewinnen. Mit Balkonsuiten, einem Fitness- und einem Wellness-Bereich sowie flexibleren Tagesabläufen an Bord wolle man „aktiver auf klassische Kreuzfahrtkunden aus dem Premiumsegment zugehen“, erläutert Geschäftsführer Daniel Schäfer gegenüber touristik aktuell. „Diesen Markt haben wir bis dato nicht bearbeitet.“ 

Das hat sich durch den im Spätsommer letzten Jahres angeheuerten Vertriebschef Michael Baden, der zuvor in gleicher Position für TUI Cruises tätig war, geändert. Er hat Sea Cloud Cruises bereits zu mehr Aufmerksamkeit insbesondere bei großen Kreuzfahrtvermittlern verholfen. Das neue Schiff kommt dort gut an, und somit auch bei Neukunden. Sie machen zum Start bereits ein Drittel der Spirit-Bucher aus, zwei Drittel sind Stammgäste der ursprünglichen Flotte.

Wie die legendäre Sea Cloud und ihre erste Nachfolgerin Sea Cloud II wird auch die Spirit trotz Neuinterpretation noch von Hand gesegelt. Bei der Verjüngung des Produkts will die Reederei behutsam vorgehen, Vorlieben und Gewohnheiten ihrer Stammklientel berücksichtigen.

Für die Jungfernfahrt der Spirit im September und erste Folgereisen ab Civitavecchia seien nur noch wenige Kabinen verfügbar, die Hamburg-Abfahrten im Sommer 2022 schon gut nachgefragt, so Schäfer.

Über das neue Schiff, ein exotisches Premierenfahrtgebiet und den Reisebüro-Vertrieb sprechen der Reedereichef und Vertriebsdirektor Baden im Themenschwerpunkt Kreuzfahrten der ta-Ausgabe 29-30/2021, die in dieser Woche erscheint.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns