Saudi-Arabien bringt sich in Stellung

24. Februar 2021 Aus Von Gerlach

Sobald die Corona-bedingten Reisebeschränkungen aufgehoben sind, soll es mit dem Tourismus in Saudi-Arabien richtig losgehen. Das Land, das sich noch bis 2019 weitgehend vom internationalen Tourismus abgeschottet hatte, möchte als neue Destination für Entdecker an den Start gehen.

Um internationale Gäste für das Land zu begeistern, hat sich die Saudi Tourism Authority einen echten Profi ins Boot geholt: Haitham Mattar, der lange Zeit als CEO der Tourismusbehörde in Ras Al Khaimah tätig war, soll seine dortige Erfolgsgeschichte nun möglichst in Saudi-Arabien weiterschreiben.

Die Voraussetzungen sind nicht schlecht, denn sowohl landschaftlich als auch kulturell gibt es sehr viel zu entdecken. Und auch die Einreise mit dem im September 2019 eingeführten E-Visum ist denkbar unkompliziert. In Saudi-Arabien warten Wüsten, Berge, Oasen sowie die Tauchspots am Roten Meer mit ihren schönen Stränden auf Entdecker.

Dass diese kommen werden, davon ist DRV-Präsident Norbert Fiebig überzeugt: „Deutsche sind sehr neugierig auf neue Länder, und Saudi-Arabien ist definitiv erst mal ein Exot. Perfekt wäre es, wenn bei der Vermarktung auch Reisebüros einbezogen würden, denn wenn diese von einem Ziel begeistert sind, überträgt sich das auch auf die Kunden.“

Als Touristik-Profi wird Haitham Mattar natürlich genau das tun. Für die Zeit nach den Corona-bedingten Reisebeschränkungen sind zahlreiche Famtrips geplant, auch eine E-Learning-Plattform ist in der Mache. „Unsere Regierung hat einen guten Plan, wir sind bereit!“

Alle Infos zum Reiseland Saudi-Arabien gibt es unter www.visitsaudi.com. Mehr zum Thema Golfstaaten lesen Sie in unserer ITB-Ausgabe, die am 8. März erscheint.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns