Ryanair: Deutsche Basen vor dem Aus

22. Juli 2020 Aus Von Gerlach

Ryanair will zum 1. November die Basis am Airport Frankfurt-Hahn schließen. DPA-Berichten zufolge sollen die rund 170 Piloten der Ryanair-Tochter Air Malta noch diese Woche ihre Kündigung erhalten. Hintergrund ist, dass die Mehrheit der Piloten die eingeforderten Gehaltskürzungen der Airline wegen der Corona-Krise nicht hinnehmen wollte. Auch eine Beschäftigungssicherung über den März 2021 hinaus fehlte den Piloten.

„Statt auf die ausgesprochene Aufforderung zu Nachverhandlungen einzugehen, hat die Airline die Schließung von Stationen in Deutschland verkündet“, echauffiert sich die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC). Pressevorstand Janis Schmitt fordert Ryanair auf, zurück an den Verhandlungstisch zu kommen.

Als sehr wahrscheinlich gilt, dass gleichzeitig auch die beiden deutschen Basen in Berlin-Tegel und in Weeze am Niederrhein geschlossen werden. Ryanair-Flüge, aber in sehr vermindertem Umfang, kann es auch geben, ohne dass die Airline eine Basis an dem Airport unterhält.

Trotz allem: Ryanair will laut VC um neu zu vergebende Start- und Landerechte in Frankfurt am Main und in München mitbieten. Neueinstellungen wolle sich die Airline zu nochmals weiter herabgesetzten Bedingungen offenhalten.

 
Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns