Royal Caribbean Group verkauft Azamara

19. Januar 2021 Aus Von Gerlach

Der Kreuzfahrtkonzern Royal Caribbean Group trennt sich von seiner Marke Azamara. Wie die Reederei mitteilt, wurde eine Kaufvereinbarung mit dem US-amerikanischen Private-Equity-Unternehmen Sycamore Partners geschlossen. Diese beinhaltet allem voran die Übernahme der drei Azamara-Schiffe Journey, Quest und Pursuit, die zur beliebten Renaissance-Klasse gehören. Der Deal soll noch im ersten Quartal abgeschlossen werden, heißt es.

Nach dem Verkauf von Azamara will sich die Royal Caribbean Group nun auf die drei verbleibenden Marken Royal Caribbean International, Celebrity Cruises und Silversea konzentrieren.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns