RKI streicht dutzende Länder von der Risikoliste

25. Februar 2022 Aus Von Gerlach

Das Auswärtige Amt und das Robert Koch-Institut haben das weltweite Infektionsgeschehen neu bewertet und über 30 Staaten und Überseegebiete von der Liste der Corona-Hochrisikogebiete gestrichen – darunter in Europa etwa Italien, Belgien, Kroatien, Polen, Bulgarien, Ungarn und Schweden. Neue Warnungen wurden mit dem jüngsten Update am Freitag nicht veröffentlicht.

Grünes Licht gibt das RKI außerdem für beliebte Urlaubsinseln wie die Seychellen und die ABC-Inseln Aruba, Bonaire und Curaçao. Auch Australien und die Philippinen werden nicht länger als Hochrisikogebiete geführt. Dasselbe gilt für Argentinien, Kolumbien, Peru und Ecuador.

Die Änderungen werden ab Sonntag, 0 Uhr, wirksam. Für Reiserückhehrer aus diesen Ländern entfällt bei Ankunft in Deutschland die Pflicht, sich digital zu registrieren. Ungeimpfte Reisende müssen bei der Rückkehr nicht mehr in Quarantäne.

Die vollständige Übersicht über die aktuellen Warnungen des RKI finden Sie hier.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns