RKI: Neue Hochrisikogebiete – und Entwarnungen

8. Oktober 2021 Aus Von Gerlach

Das RKI hat seine Liste der Risikogebiete aktualisiert. In Europa werden Estland, Lettland und die Ukraine von Bundesregierung und Robert Koch Institut vom 10. Oktober an als Hochrisikogebiete eingestuft. Außerdem neu auf der Liste: Jemen und Brunei. Damit trifft es auch diesmal glücklicherweise keine für die Branche erheblichen Volumenziele.

Grünes Licht hingegen gilt ab kommender Woche für die französischen Überseegebiete Französisch-Polynesien, Guadeloupe, Martinique, St. Barthélemy und St. Martin sowie für die norwegischen Provinzen Oslo und Viken. Damit verschwindet Norwegen komplett von der RKI-Liste. Entwarnung gibt es auch für Kolumbien, Indonesien, Aserbaidschan und Kasachstan. Diese Gebiete stehen ab Sonntag ebenfalls nicht länger auf der Hochrisikoliste des RKI.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns