RKI: GB und Barbados möglich, Warnung für Algarve

16. April 2021 Aus Von Gerlach

Immer wieder freitags aktualisiert das Robert-Koch-Institut die Reisewarnungen. So gelten Großbritannien und Nordirland einschließlich der britischen Überseegebiete (mit Ausnahme Bermudas, der British Virgin Islands und der Falklandinseln) sowie die irischen Regionen Mid-West und South-East nicht mehr als Risikogebiete. Auch Reisen nach Barbados und die finnische Region Pirkanmaa sind wieder möglich.

Einen herben Dämpfer gibt es für Portugal: Die touristisch wichtige Algarve sowie die Azoren zählen wieder zu den Risikogebieten. In Spanien ist Kastilien-La Mancha wieder Risikogebiet.

Die Vereinigten Arabischen Emirate wurden von Hochinzidenz- auf Risikogebiet heruntergestuft. Neues Hochinzidenzgebiet ist Argentinien.

 
Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns