Risikogebiete: Reisende müssen in Quarantäne

27. August 2020 Aus Von Gerlach

Während einer Pressekonferenz hat Bundeskanzlerin Angela Merkel an Reisende appelliert, die Quarantänepflicht einzuhalten. Zudem forderte sie, auf Reisen in ausgewiesene Risikogebiete zu verzichten. Reiseverbote beziehungsweise Grenzkontrollen soll es jedoch nicht geben. „Wir wollen viel regionaler und nicht flächendeckend reagieren. Wenn sich alle anstrengen, ist das möglich“, sagte sie.

Zuvor hatten Merkel und die Ministerpräsidenten der Länder fünf Stunden lang über eine Verschärfung der Corona-Maßnahmen im Hinblick auf die steigenden Infektionszahlen diskutiert.

Unter anderem beschlossen wurde, dass Reiserückkehrer aus sogenannten Risikogebieten in Quarantäne müssen und diese frühestens durch einen Test ab dem fünften Tag nach Rückkehr beenden können. Dies soll ab dem 1. Oktober 2020 gelten. Ob die Reisenden die Tests selbst bezahlen müssen, werde geprüft.

Darüber hinaus sollen die kostenlosen Tests für Einreisende aus Nicht-Risikogebieten zum 15. September abgeschafft werden. Lediglich Bayern wird bis mindestens zum 1. Oktober an den kostenlosen Tests auch für Rückkehrer aus Nicht-Risikogebieten festhalten.

 
Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns