Reiseverkäuferin plant „Gute-Laune-Tagebuch“

3. September 2020 Aus Von Gerlach

Sie hatten und haben trotz aller Sorgen und Mehrarbeit während der Corona-Krise auch schöne Erlebnisse in Ihrem Job als Reiseverkäufer? Dann werden Sie Teil des „Gute-Laune-Tagebuchs“ der Kölner Reiseverkäuferin Alexandra Zaitseva.
 
Gerade weil sich die Lage in den Reisebüros nach wie vor extrem schwierig gestalte, könne jede positive Geschichte ein willkommener Mutmacher sein, meint die Mitarbeiterin des Reisebüros Orange in Köln.  

„Jede Krise bringt auch Chancen mit sich. Und da ich ohnehin immer versuche, hauptsächlich das Positive zu sehen, interessiert mich das Thema Neuanfang in Corona-Zeiten", so Zaitseva. Auf die Idee für das Tagebuch kam sie durch Gespräche mit Kollegen, von denen einige „mit sehr unterschiedlichen, individuellen Konzepten die Krise meistern“.

Einige dieser Geschichten erschienen in den vergangenen Wochen im E-Paper von touristik aktuell, andere werden folgen. Wer bei Zaitsevas Tagebuch dabei sein will, kann sich per E-Mail an m.guertler@touristik-aktuell.de wenden, Stichwort „Mutmacher“.

Sie können dabei Ihre ganze Geschichte niederschreiben – oder auch nur Stichworte einsenden. Jede Idee, jede Story ist willkommen!

 
Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns