QTA: Mehr als 30.000 mögliche Provisionsausfälle

14. Oktober 2019 Aus Von Gerlach

Durch die Cook-Insolvenz drohen viele Reisebüros Provisionsausfälle. Die Reisebüro-Allianz QTA hat in einer Umfrage ermittelt, wie hoch die Höhe der entgangenen Provisionen von Partner-Büros bislang ist. Bis heute wurden der Zentrale 30.600 Schadensfälle übermittelt. Schadensfälle sind laut QTA entweder gebuchte Pauschalreisen oder Einzelleistungen.

„Wir bitten alle Reisebüros, uns weiterhin alle möglichen Provisionsausfälle zu melden. Die Frist dafür wurde bis 21. Oktober verlängert“, sagt QTA-Sprecher Thomas Bösl. Im Anschluss wird dann der Kontakt zu den Versicherungen gesucht, um zu klären, wie eine Auszahlung der Schadenssumme umgesetzt werden kann.

Der mögliche Provisionsausfall kann über die Website www.finanzhilfe.qta.biz gemeldet werden.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns