Podcast: Wie funktioniert CO2-Kompensation?

17. Dezember 2021 Aus Von Gerlach

Fragen zur Vereinbarkeit von Reisen mit Klima und Nachhaltigkeit kommen im Branchen-Podcast „Hin & Weg“ immer wieder zur Sprache. In einer neuen Folge rücken sie inhaltlich in den Fokus. Zu Gast diesmal ist Dietrich Brockhagen, Gründer und Geschäftsführer von Atmosfair – einer der führenden Klimaschutzorganisationen, die Reisenden die Möglichkeit bietet, ihre flugbedingten CO2-Emissionen durch Zahlung von Geld zu kompensieren.

Brockhagen ist sich bewusst, dass das am Counter bislang kaum eine Rolle spielt. „Der Alltag der Expedienten ist schon kompliziert genug“, so der Experte. Diese wüssten zwar, dass das Klima das wichtigste Thema für die Zukunft sei. „Aber es ist derzeit nicht das drängendste“, erläutert er. Das sei aktuell das Überleben während der Corona-Krise. Dennoch: Für Brockhaus führt der Weg von Nachhaltigkeitsthemen in die Köpfe der Kunden über den Vertrieb. „Kompensation am Counter anzubieten – das ist Strukturarbeit.“ Es müsse gelingen, derlei Angebote in die Systeme zu integrieren, so Brockhagen.

In einem interessanten Gespräch mit Andy Janz und Sven Meyer erklärt er, wie Atmosfair arbeitet, wofür die gemeinnützige Organisation steht – und wie CO2-Kompensation überhaupt funktioniert. Zu hören ist der Podcast auf allen gängigen Plattformen – zum Beispiel auf Spotify.

 
Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns