Phoenix Reisen: Corona-Fälle auf der Artania

25. März 2020 Aus Von Gerlach

Sieben Passagiere des Kreuzfahrtschiffes Artania haben sich mit dem Coronavirus infiziert. Dies teilt der Veranstalter Phoenix Reisen mit. Das Schiff liegt aktuell in Freemantle auf Reede, an Bord befinden sich 832 Gäste und 515 Crewmitglieder sowie australische Gesundheitsbehörden.

Die Artania war am 13. März in Sydney zu einer Südsee-Reise aufgebrochen. Nachdem bekannt wurde, dass infolge der Pandemie Hafen geschlossen würden, erhielten Passagiere die Möglichkeit, die Heimreise per organisiertem Rückflug oder an Bord des Schiffes anzutreten. 199 Gäste entschieden sich für einen Rückflug, darunter ein Passagier, der zurück in Deutschland ein positives Corona-Testergebnis erhielt und Phoenix Reisen darüber informierte.

Der Veranstalter steht nach eigenen Angaben in Kontakt mit dem Auswärtigen Amt sowie der Deutschen Botschaft in Australien, um eine sichere Rückreise aller Gäste organisieren zu können.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns