Palladium erwartet steigende Buchungszahlen

8. März 2022 Aus Von Gerlach

Die Palladium Hotel Group will in diesem Jahr ihr Rekordergebnis von 2019 übertreffen. Bereits im vergangenen Jahr konnten die Umsätze signifikant gegenüber 2020 gesteigert werden, liegen aber immer noch 40 Prozent unter 2019, wie das Unternehmen mitteilt. 

Doch Palladium-CEO Jesus Sobrino erwartet, diese Lücke in diesem Jahr mehr als schließen zu können. Als Gründe nennt er einerseits stark steigende Buchungszahlen und viel längere Öffnungszeiten als 2021. Außerdem verweist er auf die Resorts, die seit 2019 eröffnet haben, allen voran die TRS-Hotels in Mexiko. Die Adults-only-Marke, mit der Palladium an der Costa Mujeres und an der Riviera Maya vertreten sind, hat im vergangenen Jahr sehr gute Auslastungen und Erträge eingefahren.

Neu eingeführt wurden 2021 das Palladium Menorca und die beiden Grand-Palladium-Hotels auf Sizilien. In diesem Jahr will die Gruppe mindestens zwei Häuser eröffnen, an die sie hohe Erwartungen stellt: das Hard Rock Hotel Marbella und das TRS Ibiza. Letzteres ist das erste Haus der Adults-only-Lifestyle Marke TRS in Europa. Neu ist hier auch der Select Club: Gäste, die ein Zimmer in diesem Bereich gebucht haben, können im Rahmen eines Dine-around-Konzepts aus 20 Restaurants auf der Insel wählen, selbst der Eintritt in das Hard Rock Hotel und ins Ushuaia ist inklusive.

Wie wichtig der deutsche Markt für Palladium ist und wo die Kette expandieren will, lesen Sie in der aktuellen ta-Ausgabe 9-10/2022, die es momentan auch als kostenloses E-Paper gibt.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns