Österreich verschärft Einreiseregeln

2. Februar 2021 Aus Von Gerlach

Um die Verbreitung der Coronavirus-Mutationen einzudämmen, hat Österreich die Einreisebestimmungen verschärft. Einem Bericht der Deutschen Presse-Agentur zufolge müssen alle Einreisenden, die keine Ausnahmegenehmigung haben, beim Grenzübertritt einen negativen Coronatest vorweisen. 

Darüber hinaus muss eine zehntägige Quarantäne eingehalten werden. Es sei nicht mehr möglich, die Quarantäne durch ein negatives Testergebnis nach fünf Tagen zu beenden.  Auch Pendler müssen sich nun online registrieren und einmal in der Woche einen negativen Coronatest vorlegen. 

Österreich will ab der kommenden Woche die Corona-Maßnahmen lockern. Schulen, Einzelhandel und Friseure sollen ab dem 8. Februar unter strengen Auflagen wieder öffnen.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns