Nicko Cruises führt 2G-Regel ein

4. Oktober 2021 Aus Von Gerlach

Nicko Cruises führt auf allen Schiffen die 2G-Regel ein. Auf dem Hochseeschiff Vasco da Gama tritt sie am 27. Oktober und auf der World Yoyager am 29. Oktober in Kraft. Für Flusskreuzfahrten gilt die Regel ab dem 29. November. Das heißt, Kreuzfahrten des Anbieters sind dann bis auf Weiteres nur für vollständig Geimpfte oder Genese möglich.

Nicko-Kunden begrüßen Entscheidung

Geschäftsführer Guido Laukamp erklärt die Entscheidung: „Wir haben uns zu diesem Schritt entschlossen, um für mögliche Vorgaben in den Zielländern gerüstet zu sein, an Bord den bestmöglichen Schutz bieten zu können und unseren Gästen durch diese Regelung Planungssicherheit zu geben.“ Zudem habe eine Kundenumfrage gezeigt, dass sich eine große Mehrheit der Nicko-Gäste die 2G-Regel als Sicherheitsfaktor wünscht.

Im Detail bedeutet die neue Regel: Alle Gäste, die älter als zwölf Jahre sind, müssen für die Einschiffung einen Nachweis über eine vollständige Impfung gegen Covid-19 vorweisen. Dieser muss von der EU zugelassen sein und die Impfung muss mindestens 14 Tage vor Abreise erfolgt sein. Zudem können vollständig Genesene an den Kreuzfahrten teilnehmen.

Kinder unter zwölf Jahren sind von der 2G-Regel ausgenommen. Sie benötigen aber einen negativen PCR-Test, der zum Zeitpunkt der Einreise nicht älter als 72 Stunden sein darf.

Obligatorische Schnelltests

Neu ist zudem, dass Nicko bei Hochseereisen ab sofort alle Gäste kostenfrei bei der Einschiffung per Antigen-Schnelltest testet. Flussreise-Gäste mit Abfahrten bis einschließlich 11. Oktober werden gebeten, einen negativen Antigen-Schnelltest mitzubringen. Dieser darf nicht älter als 24 Stunden sein. Ab dem 12. Oktober bietet Nicko dann Antigen-Schnelltests für alle Gäste kostenfrei an. Diese sind für alle Passagiere obligatorisch.

Darüber hinaus verlängert Nicko die Flex-Opition. Sie gilt nun auch für die Saison 2022. Wer die Option bucht, kann sich ein einmaliges kostenfreies Umbuchungsrecht sichern.

 
Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns