Neue ta: Hält der Trend zu höherwertigen Reisen an?

15. November 2021 Aus Von Gerlach

Dass Kunden in der Corona-Krise höherwertige Pauschalreisen buchen, ist für Reisebüros und Veranstalter erfreulich. Doch ist dieses außergewöhnliche Buchungsverhalten von Dauer? Die Veranstalter schätzen dies unterschiedlich ein.

Ja, heißt es beispielsweise von TUI. „Die Nachfrage nach höherwertigen Reisen und zu mehr Zusatzleistungen setzt sich im Winter und im nächsten Sommer fort“, ist Vertriebschef Hubert Kluske überzeugt. Die Kunden seien bereit, mehr Geld auszugeben.

Auch Sven Schikarsky, Produktchef von DER Touristik, glaubt, dass der Trend auch langfristig anhalten wird. „Die Gäste haben die Vorteile des gehobenen Niveaus kennen- und die Qualität zu schätzen gelernt.“

Bei FTI beobachtet man derzeit zwar ein großes Interesse an diesen Produkten, speziell die Nachfrage nach Fünf-Sterne-Urlaub sei gewachsen. „Der Trend wird aber wohl wieder etwas nachlassen, wenn Corona die Reisemöglichkeiten nicht mehr einschränkt“, meint Manager Ralph Schiller.

Spannend bleibt die Preisentwicklung für Pauschalreisen generell. Die günstigen Zeiten sind offenbar wieder vorbei. Laut TUI-Vertriebschef Kluske erreichten die Preise in vielen Zielen bereits in den Herbstferien wieder das Vor-Corona-Niveau.

Und nach Einschätzung von Andreas Rüttgers, Touristikchef von Schauinsland-Reisen, hängt die Entwicklung „stark von anderen Märkten ab“. Vor allem der britische und der osteuropäische Markt würden dabei eine entscheidende Rolle spielen.

Auf harte Preiskämpfe stellen sich die großen Pauschalreiseveranstalter indes nicht ein. Schikarsky von DER Touristik erwartet kein „Preis-Dumping“ und hofft „auf die Vernunft der gesamten Branche“. Qualität habe ihren Preis, um Sicherheit und hochwertige Leistungen anbieten zu können.

Das sind weitere Themen der neuen Ausgabe:

  • Umfrage der Woche: Wie läuft das Geschäft?
  • Klimawandel: Forscherin Antje Boetius über die Zukunft des Tourismus
  • Ferien Touristik/Coral Travel: Starway Awards an Vertriebspartner
  • World Wide Gruppenreisen: Der Paketer öffnet sich dem Reisebüro-Vertrieb
  • Mein Urlaubsglück: Starker Start für den neuen Player im Vertrieb
  • Costa: Türkei-Kreuzfahrten ab/bis Istanbul
  • Amalfi-Workshop: Die italienische Region stellt sich mit kreativen Ideen neu auf
  • Meyer Werft: Im Besucherzentrum sind bald wieder Touren für Reisebüro-Gruppen möglich
  • Specials: Golfstaaten | Indischer Ozean/Südsee | Studien-/Erlebnisreisen

Heft plus E-Paper für nur 51 Euro im Jahr

Touristiker, die touristik aktuell als E-Paper lesen möchten, können dieses zum Sonderpreis von 40 Euro für ein komplettes Jahr abonnieren. Bestehende Abonnenten erhalten das E-Paper in Kombination mit der gedruckten Ausgabe für 51 Euro pro Jahr. Das entspricht einem Aufpreis von lediglich fünf Euro.

Die gedruckte Ausgabe ohne E-Paper kostet unverändert 46 Euro im Jahr. Studenten und Azubis zahlen 23 Euro. Infos zum Abo-Angebot sowie das entsprechende Formular gibt es auf unserer Homepage.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns