Neue ta: „Es kann nur besser werden“

14. Dezember 2020 Aus Von Gerlach

Was die Touristikbranche in diesem Jahr erlebt und durchgemacht hat, wäre noch vor einem Jahr undenkbar gewesen. Dabei herrschte schon damals Chaos: Die Insolvenz von Thomas Cook hatte den Markt durcheinandergewirbelt und viele Scherben hinterlassen.

Das positive an diesem Katastrophenjahr: Es hinterließ zwar noch wesentlich mehr Scherben als die Cook-Pleite, zeigte aber gleichzeitig, wie gut Teile dieser Branche zusammenhalten können und für ihre Zukunft kämpfen. Oder hätten Sie sich vorstellen können, dass Reisebüros aus dem ganzen Land an unterschiedlichen Orten gleichzeitig Demos veranstalten?

Auch sonst zeigten sich viele Reisebüros kreativ und aktiv. Über viele Ideen und Aktionen haben wir in touristik aktuell berichtet, ausgewählte Geschichten finden sich in Kurzform in der letzten Ausgabe für dieses Jahr. Die Seite-1-Geschichte versucht in die Zukunft zu blicken. Und die „kann nur besser werden“, schreibt ta-Chefredakteur Matthias Gürtler.

Das sind die weiteren Themen in ta 49-50/20

  • Umfrage der Woche: Was war Ihr schönstes Erlebnis auf Inforeise?
  • Airline-Tickets: Wut über Refund-Verzögerungen
  • DRV-Tagung: Im Gespräch mit Spitzenpolitikern
  • Hotelbranche: Jörg Lindner über das Versagen der Politik
  • Eurowings: Was Lufthansa mit dem Billigflieger vorhat
  • Kreuzfahrten: MSC mit Top-Vergütung, Celebrity mit All-inclusive
  • USA: Veranstalter planen für die Zeit nach Ende des Einreiseverbots
  • Special: Reisebüro | Ketten & Kooperationen

Die nächste Ausgabe von touristik aktuell erscheint aufgrund des anstehenden Lockdowns erst am 25. Januar. Anschließend geht es wie angekündigt im Zwei-Wochen-Rhythmus weiter.

Touristiker, die touristik aktuell als E-Paper lesen möchten, können dieses zum neuen Sonderpreis von 40 Euro für ein komplettes Jahr abonnieren. Bestehende Abonnenten erhalten das E-Paper in Kombination mit der gedruckten Ausgabe für 51 Euro pro Jahr. 

Die gedruckte Ausgabe ohne E-Paper kostet unverändert 46 Euro im Jahr. Studenten und Azubis zahlen 23 Euro. An den Preisen wird sich auch im nächsten Jahr nichts ändern.

Infos zum Abo-Angebot sowie das entsprechende Formular finden Sie hier.

 
 
Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns