Neue ta-Ausgabe: Die Lage bleibt angespannt

16. November 2020 Aus Von Gerlach

Ein Jahr ist es her, dass bei Thomas Cook die Lichter ausgingen und die Reisebranche kräftig durchgeschüttelt wurde. Unser Chefredakteur Matthias Gürtler hat sich für die aktuelle Ausgabe 45/46, die zu Beginn dieser Woche erscheint, angeschaut, was von dem Konzern heute noch übrig ist. Derzeit stecken Reisebüros in einer noch tieferen Krise, viele kämpfen ums berufliche Überleben. Welche Widrigkeiten das mit sich bringt, zeigt beispielsweise ein Bericht über Agenturen, die sich gegen den Vorwurf des Subventionsbetrugs zur Wehr setzen. Und dass TUI nun wie angekündigt die Provisionen für die erste Zeit des Lockdowns zurückfordert, kommt auch nicht gerade gelegen.

Unsere Schwerpunkte in dieser Ausgabe widmen sich den Themen Reisen in den Indischen Ozean sowie Wellness- und Genussreisen.

Weitere Themen sind unter anderem:

  • Veranstalter: Corona-Tests für die Kanaren
  • VUSR: Mutmacher auf der Jahrestagung
  • Corona-Krise: Wie ein Reisebüro das Gesundheitsamt unterstützt
  • Madeira: Eine Inforeise von Schauinsland-Reisen unter besonderen Bedingungen

Touristiker, die touristik aktuell als E-Paper lesen möchten, können dieses zum neuen Sonderpreis von 40 Euro für ein komplettes Jahr abonnieren. Bestehende Abonnenten erhalten das E-Paper in Kombination mit der gedruckten Ausgabe für 51 Euro pro Jahr. Die gedruckte Ausgabe ohne E-Paper kostet unverändert 46 Euro im Jahr. Studenten und Azubis zahlen 23 Euro. An den Preisen wird sich auch im nächsten Jahr nichts ändern.

Infos zum Abo-Angebot sowie das entsprechende Formular finden Sie hier.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns