Nepal-Reisen wieder möglich

8. Oktober 2021 Aus Von Gerlach

Seit Ende September sind Reisen nach Nepal zu Geschäfts- und touristischen Zwecken für vollständig Geimpfte wieder uneingeschränkt möglich – die Quarantänepflicht wurde gestrichen. Auch der „Visa on Arrival“-Service ist wieder möglich.

Für die Einreise wird ein negativer PCR-Test benötigt, der nicht älter als 72 Stunden sein darf. Der Impfnachweis ist in Englisch mitzuführen. Alle Reisenden müssen vor Abflug ein Online-Formular ausfüllen und den damit generierten Barcode beim Check-in als Ausdruck oder Screenshot vorweisen.

Auch bei Ausreise ist die Vorlage eines negativen PCR-Tests nötig. Dieser darf ausschließlich in von der Regierung zugelassenen Kliniken ausgestellt werden.

Als einen Grund für die Rücknahme der Reisewarnung nennt etwa der Münchner Veranstalter Hauser Exkursionen in einer Mitteilung die hohe Impfquote in dem Land und bietet für Kurzentschlossene in diesem Jahr noch mehrere Trekking-Touren in die Gebirgsregionen. Darunter finden sich etwa der 15-tägige Annapurna Panorama Lodge-Trek oder der Gokyo Lodge-Trek, der über 17 Tage die buddhistische Sherpa-Kultur erlebbar macht.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns