MSC plant Mittelmeer-Kreuzfahrten ab August

7. Juli 2020 Aus Von Gerlach

Die Kreuzfahrtreederei MSC Cruises will den Betrieb im Mittelmeer möglicherweise im August mit einer reduzierten Anzahl von Schiffen wieder aufnehmen. Die endgültige Entscheidung hänge von der Genehmigung des neuen Betriebsprotokolls der Reederei für Gesundheit und Sicherheit gemäß EU-Leitlinien ab, heißt es in einer Vertriebsmitteilung des Unternehmens. Sobald dieser Prozess in den kommenden Tagen abgeschlossen sei, gehe MSC davon aus, bis zum 15. Juli 2020 bekannt geben zu können, welche Routen mit welchen Schiffen im Mittelmeer durchgeführt werden.

Nach Bekanntgabe der neuen Programme wird der Kreuzfahrtanbieter umgehend mit den Vertriebspartnern und betroffenen Gästen, die zwischen dem 1. August und dem 15. September eine Mittelmeer-Kreuzfahrt gebucht haben, Kontakt aufnehmen und die Möglichkeit anbieten, den geplanten Urlaub bei MSC Cruises zu bestätigen. Alternativ dazu können Gäste, die eine Umbuchung auf Kreuzfahrten ab dem 15. September wünschen, ein Kreuzfahrt-Guthaben in Anspruch nehmen.

Zugleich kündigt MSC an, die Betriebspause für Reisen in Nordeuropa bis zum Ende der laufenden Saison zu verlängern. Dies betrifft alle Kreuzfahrten, die zwischen dem 1. August und dem 18. Oktober 2020 abfahren sollten. Kunden haben Anspruch auf ein Guthaben über den Wert der bereits geleisteten Zahlungen sowie ein Bordguthaben. Diese Guthaben können für jede Kreuzfahrt bis Ende Dezember 2021 eingelöst werden.

 
Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns