MSC: Management für Luxusmarke steht fest

17. März 2021 Aus Von Gerlach

Das Management-Team für die neue Luxussparte der MSC Group ist zusammengestellt worden. Details zur Marke kommuniziert die Reederei allerdings noch immer nicht. 

„Wir sind erst dann bereit, unsere Vision von luxuriösen Kreuzfahrten mit unseren Handelspartnern zu teilen, wenn wir unsere Flotte vorstellen“, so Michael Ungerer, CEO der neuen Unternehmenssparte. Der ehemalige Aida-Manager leitet ein fünfköpfiges Team, das zusammen mehr als 100 Jahre Erfahrung in den Bereichen Luxus, Hotellerie und Kreuzfahrten mitbringe, wie MSC mitteilt.

Die neuen Führungskräfte sind der ehemalige Seabourn-Manager Chris Austin, der bei der MSC-Marke Chief Sales Officer wird, Chief Marketing Officer Sarah Doyle – zuletzt bei Bacardi Limited Europe tätig –, die beiden vormaligen Crystal-Cruises-Mitarbeiter Thatcher Brown (Commercial and Strategic Advisor) und John Stoll (Destination Experience Advisor) sowie die langjährige Geschäftsführerin von Cruise Gate Hamburg, Sacha Rougier. Sie wird Head of Itinerary Planning and Shore Experience.

Gemeinsam soll die Führungsriege „ein unverwechselbares wie bahnbrechendes Luxus- und Lifestyle-Reiseerlebnis schaffen, das die Erwartungen der nächsten Luxus-Generation übertreffen wird“, wie Michael Ungerer es formuliert.

Das erste Schiff der MSC-Marke mit 461 Suiten – laut Reederei die größten auf See – soll 2023 von der Fincantieri-Werft ausgeliefert werden. Weitere Schiffe folgen in den Jahren 2024, 2025 und 2026.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns