MSC legt wieder in Spanien an

4. Juni 2021 Aus Von Gerlach

Die spanischen Häfen öffnen – und wie geplant legt nun auch MSC wieder in Spanien an. Die italienische Reederei verlängert das Routing der Grandiosa, die bisher nur in Italien und auf Malta Station gemacht hat, Richtung Westen. Ab 26. Juni stoppt die Grandiosa jeden Samstag in Barcelona, wo die Gäste auch ein- und aussteigen können. Das neue Routing führt nach Genua, Civitavecchia bei Rom, Neapel, Palermo, Valetta auf Malta und Barcelona.

Ab dem 30. Juli wird als zusätzlicher Hafen Valencia angelaufen. Das Routing der achttägigen Reise führt dann nach Genua, La Spezia, Pisa, Civitavecchia, Barcelona und Valencia.

„Als wir unsere Programme für den Sommer 2021 ankündigten, wiesen wir darauf hin, dass wir sie um neue Häfen und Reiseziele ergänzen würden, sobald diese verfügbar sein würden. Dies ist mit Spanien und Barcelona Wirklichkeit geworden“, freut sich CEO Gianni Onorato.

Das neue Flaggschiff Seashore wird ab 1. August auf dem Routing Genua, Neapel, Messina, Valletta, Barcelona und Marseille unterwegs sein.

Der Verkauf für die Mittelmeer-Kreuzfahrten für Abfahrten ab 26. Juli beginnt am 5. Juni.

Bereits begonnen hat der Verkauf für die neue MSC World Europa. Das erste Schiff der MSC World Class wird gerade auf der Werft Chantiers de l’Atlantique im französischen Saint-Nazaire gebaut. Ab Dezember 2022 wird das 333 Meter lange und somit größte MSC-Kreuzfahrtschiff auf See anzutreffen sein. Die erste Wintersaison verbringt es in der Golfregion, inklusive Anlauf von Damman in Saudi-Arabien. Im Sommer 2023 ist die MSC World Europa dann im westlichen Mittelmeer unterwegs.
 

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns