Mobiler Vertrieb: Gute Aussichten für den Vertriebsweg

28. Januar 2021 Aus Von Gerlach

Der 2006 gegründete Verband der Selbständigen Reiseberater Deutschlands (VSRD) freut sich über das zunehmende Interesse am mobilen Vertrieb sowie die wachsende Zahl der Anbieter. Dadurch hätten selbstständige Reiseverkäufer eine zusätzliche Auswahl bei der Suche nach einer Heimat.

Diese „Heimat“ zu haben, sei für ihre tägliche Arbeit wichtig, sagt VSRD-Vorsitzender Steffen Buder und empfiehlt mobilen Verkäufern, Mitglied einer der verschiedenen Anbieter zu werden. Aus seiner Sicht ist dies sinnvoller, als sich einem einzelnen Reisebüro anzuschließen und dort als Zubucher tätig zu sein, so Buder.

Interesse von Investoren: „Gutes Zeichen“

Das Interesse von Investoren an neuen Kooperationen für den mobilen Vertrieb wertet der VSRD als Zeichen dafür, „dass dieser Vertriebsweg in allen Bereichen der Touristik angekommen und ein fester Bestandteil“ der Branche geworden ist“.

Und er werde weiter wachsen, ist Buder überzeugt: Gerade in ländlichen Gebieten werde es aufgrund von Personalmangel, sinkenden Provisionen und der Mietbelastung für viele klassische Reisebüros immer schwieriger, die Stellung zu halten. Immer mehr Reisebüro-Inhaber würden deshalb überlegen, ihr Ladenlokal auf ein Homeoffice umzustellen. Aus Sicht des VSRD-Chefs habe die aktuelle Pandemie dem Trend, sich im Reisevertrieb noch kostengünstiger aufzustellen, einen weiteren Schub gegeben. Ziel des Verbandes sei weiterhin, den mobilen Vertrieb bei Endverbrauchern bekannter zu machen und die Position innerhalb der Branche zu stärken.

Mitte Mai soll in Berlin getagt werden

Seine nächste Mitgliederversammlung plant der VSRD Mitte Mai in Berlin. Sie soll als Präsenzveranstaltung in den Räumen von Select Luxury Travel und Aerticket stattfinden. Im VSRD sind bundesweit Berater aus verschiedenen Zusammenschlüssen organisiert – von veranstalternahen Kooperationen wie TLT Urlaubsreisen mit ihren Marken Take Off, Feria und Holiday Profis bis zu unabhängigen Anbietern wie Amondo, Protours, Schmetterling, Solamento und anderen.

Jüngstes Fördermitglied ist die im Oktober gestartete Kooperation Mein Urlaubsglück. Sie ist die erste Vertriebsmarke der Rita AG. In Kürze sollen unter dem Dach der Holding auch mobile Marken der LCC-Kette und des AER entstehen.

Infos zum VSRD gibt es unter www.vsrd.de.

 
 
 
 
Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns