Midoco erweitert das Portfolio

10. Februar 2022 Aus Von Gerlach

Der Midoffice-Spezialist Midoco hat seine Schnittstellen zu Buchungsplattformen ausgeweitet. Zusätzlich angebunden sind nunmehr Amadeus Air für NDC inklusive AF/KL sowie die Bahn-Spezialisten Be-Ne-Rail- und Amtrak. Zudem ist seit einiger Zeit eine Buchungsübernahme aus dem Cruise Compass möglich. Bereits im Herbst 2021 hatte Midoco die von vielen Reisebüros gewünschte Schnittstelle zum Hotel- und Dynamic-Packaging-Portal Expedia TAAP freigeschaltet.

BSP-Light-Abrechnung

Darüber hinaus bietet Midoco diverse Programmerweiterungen. Zu ihnen gehören ein automatisches Fremdwährungs-Handling, eine BSP-Light-Abrechnung sowie die automatische Berechnung der Margensteuer speziell auch für den österreichischen Markt.

Erweitert wurde zudem das Zahlungsportfolio für den internationalen Bereich. So wurden unter anderem neue Zahlungsdienstleister und Abrechnungsmöglichkeiten freigeschaltet, darunter Zusatzdatenlieferungen von Mastercard für den internationalen Business-Travel-Bereich. Als neuer Payment Service Provider ist Unzer per Schnittstelle angebunden, auch die Barylaycard kann nun für die Abrechnung genutzt werden.

Preise bleiben stabil

Die Midoco-Nutzungsentgelte bleiben bis auf weiteres stabil. „In der Pandemie sind wir unseren Kunden entweder mit Preisnachlässen oder mit der Umstellung auf Umsatz-basierte Abrechnungsmodelle entgegengekommen, in der Hoffnung, dass sich alles wieder erholt“, betont Midoco-Manager Jörg Hauschild.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns