Mauritius: Einschränkungen für Geimpfte entfallen

28. September 2021 Aus Von Gerlach

Vom 1. Oktober an können sich geimpfte Reisende auf Mauritius wieder frei bewegen. Die momentan noch gültige Regelung, wonach sich Gäste in den ersten Tagen nur in ihrer Hotelanlage aufhalten dürfen, entfällt damit für diese Zielgruppe.

Geimpfte Besucher der Insel im Indischen Ozean können ihr Hotel dann auch wieder frei wählen und nahezu ohne Einschränkungen individuell unterwegs sein. Restaurantbesuche sind ebenso möglich wie Ausflüge oder die Anmietung eines Leihfahrzeugs.

Alle Gäste benötigen unabhängig von ihrem Impfstatus einen negativen PCR-Test, der beim Abflug nicht älter als 72 Stunden sein darf, sowie den Nachweis über eine Krankenversicherung, die eine Behandlung im Falle einer Covid-19-Erkrankung abdeckt. Weiterhin müssen Flugreisende vor oder während des Fluges nach Mauritius ein Formular zur Feststellung des Aufenthaltsortes sowie ein weiteres zur Selbstauskunft über den Gesundheitszustand ausfüllen und bei der Ankunft abgeben.
Notwendig ist auch ein Antigen-Test bei der Ankunft im Hotel („Tag Null“) sowie am fünften Tag des Aufenthalts. Bereits ab Tag Null dürfen sich geimpfte Gäste aber schon wieder frei bewegen.

Alle nicht geimpften Reisenden müssen sich auch über den 1. Oktober hinaus in eine 14-tägige Quarantäne in einem zugelassenen Hotel begeben und dort regelmäßige Tests absolvieren, bevor sie die Insel frei erkunden können.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns